Neues aus der Kiki


Erzieher/in, Heilerziehungspfleger/in, Kindheitspädagogin/en oder Heilpädagogen/Heilpädagogin (m/w/d) ab sofort

Die Kinderkiste Ratingen e.V. ist (als Elterninitiative) Träger einer zweigruppigen Kita. Unser Team (sieben Erzieher/innen) betreut in gemütlichen Räumlichkeiten 30 fröhliche und wissbegierige Kinder im Alter von 6 Monaten bis 6 Jahren. Unser Kindergarten bietet frühkindliche Bildung, ein bedarfsgerechtes Betreuungsangebot und eine hohe Betreuungsqualität. Grundlage unserer pädagogischen Arbeit ist unser teiloffenes, situationsorientiertes Konzept. Gemeinsam mit unseren Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen entwickeln wir unser pädagogisches Konzept ständig weiter.

 

Ab sofort suchen wir zur Unterstützung unseres Teams eine/einen zusätzliche/n:
Erzieher/in, Heilerziehungspfleger/in, Kindheitspädagogin/en oder Heilpädagogen/Heilpädagogin (m/w/d)

Wir bieten Dir:

  • eine Voll- oder Teilzeitstelle
  • eine Vergütung nach TVÖD /SUE
  • flexible Urlaubsplanung (auch außerhalb der Schulferien)
  • persönliche Entwicklungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten
  • kompetente, freundliche und hilfsbereite Kollegen
  • einen optimalen Betreuungsschlüssel (1:3)
  • engagierte Eltern
  • eine familiäre Atmosphäre

Wir erwarten von Dir:

  • eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung, die Sie als Fachkraft in einer Kindertagesstätte qualifiziert (z.B. als Erzieher/in, Heilerziehungspfleger/in,  Kindheitspädagoge/in, Heilpädagoge/in o.ä)
  • einen wertschätzenden und liebevollen Umgang mit den Kindern
  • Einfühlungsvermögen
  • vertrauensvolle und kooperative Zusammenarbeit im Team und mit den Eltern
  • Fachkompetenz
  • Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein

Wir wünschen uns eine/n engagierte/n Mitarbeiter/in, die/der Zukunftsgestalter/in für unsere Kinder werden möchte.

Werde Teil unseres Teams! Wir freuen uns auf Deine vollständige Bewerbung unter Angabe Deines möglichen Eintrittstermins an:

kindertagesstaette@kinderkiste-ratingen.de    

Kinderkiste Ratingen e.V.               
Frau Pia Lange 
Papiermühlenweg 74g       
40882 Ratingen

Bei telefonischen Rückfragen erreichst Du uns unter der Nummer: 02102/846773.

Anerkennungspraktikant/in (m/w/d) ab 1. August für das Kindergartenjahr 2022/2023

Die Kinderkiste ist als Elterninitiative Träger einer 2-gruppigen Kindertagesstätte. Wir betreuen in großzügigen, gemütlichen Räumlichkeiten 30 fröhliche, wissbegierige, offene Kinder. 20 Kinder im Alter von 3-6 Jahren besuchen die Sonnengruppe und 10 Kinder im Alter von 0 -3 Jahren die Sternchengruppe.

Dein Arbeitsschwerpunkt läge in einer der beiden Gruppen. Da die enge Zusammenarbeit der beiden Gruppen ein wichtiger Bestandteil unseres teiloffenen Konzepts ist, würdest Du mit Kindern aller Altersgruppen in Kontakt kommen.

Wir bieten Dir:

·         eine Vergütung nach TVÖD /SUE
·         ein junges, aufgeschlossenes, motiviertes Team
·         engagierte Eltern
·         eine familiäre Atmosphäre
·         eine qualifizierte, freundliche und hilfsbereite Anleitung

Wir erwarten von Dir:

·         einen wertschätzenden, liebevollen Umgang
·         Einfühlungsvermögen
·         Engagement für die Arbeit
·         Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein


Wir wünschen uns eine/n zuverlässige Mitarbeiter/in, die/der konstruktiv und kooperativ im Team und mit den Eltern zusammenarbeitet. Wir freuen uns, wenn Du Dich mit uns und unserem Konzept weiter entwickeln möchtest.

Wenn wir Dein Interesse geweckt haben, freuen wir uns auf Deine vollständigen Bewerbungsunterlagen! Sende diese bitte an:

 

kindertagesstaette@kinderkiste-ratingen.de

oder
Kinderkiste e.V.
Frau Pia Lange
Papiermühlenweg 74g
40882 Ratingen

 

Die Kiki feiert den Welt Down Syndrom Tag zum Motto „Was ist Inklusion?“



Jedes Jahr am 21.3. ist Welt Down Syndrom Tag. Das Datum ist passend gewählt, denn bei Menschen mit Down Syndrom, auch genannt Trisomie 21, liegt das 21. Chromosom in jeder Zelle 3-fach vor. Seit 2016 ist eine der vielen Aktionen des WDST die "Sockenaufforderung", bei der Menschen mit und ohne Down Syndrom unterschiedliche bunte Socken tragen, die Socken in der Form von Chromosomen, Zeichen unserer Vielfalt. Viele bunte Socken, die alle durcheinander laufen, gab es dieses Jahr auch in der Kiki.
Das diesjährige Motto des WDST war „Was bedeutet Inklusion?“ Und genau auf diese Frage hatte die Kiki im vergangenen Jahr gemeinschaftlich viele Antworten finden können.

Als die Kiki im Januar 2021 ihr erstes „inklusives Kind“ aufnahm, stellten wir uns als Eltern aber auch Erzieher ganz unterschiedliche Fragen: Welche besondere Förderung braucht das Kind? Wie wird das Kind in der Gruppe aufgenommen? Wie reagieren die anderen Kinder auf das „anders-Sein“ des neuen Kindes?
Schnell wurde klar: unsere Kinder sind die wahren Experten für Inklusion. Mit einer vollkommenen Selbstverständlichkeit wurde das neue Kikikind von unseren Sternchenkindern empfangen, die Fragen zur Andersartigkeit blieben aus, die erwachsenen Sorgen oder Kategorisierungen rund um das Thema Behinderung spielen in der kindlichen Betrachtung keine Rolle.

Und es wurde noch etwas klar: Inklusion beginnt nicht damit, dass ein Kind mit Behinderung in die Gemeinschaft kommt. Inklusion ist die natürliche Konsequenz aus Wertschätzung, Toleranz, Achtsamkeit und das Anerkennen der individuellen Bedürfnisse eines jeden als Teil der Gemeinschaft. All diese Aspekte waren schon jeher in der Kiki von großer Bedeutung.

Und so feierten wir nicht nur den Welt Down Syndrom Tag 2022, sondern blickten auch zurück auf ein Jahr erfolgreiche Inklusion in der Kiki.

Premiere in der KiKi - Vorschulkinder im Eisstadion

"Ich glaub' mich knutscht ein Elch!" - das dachten sich wohl die sportlichen Vorschulkinder der Kinderkiste, als sie am Mittwoch, den 09. Februar 2022 das Eisstadion unsicher machten. Dank der tollen Sportförderung der Stadt Ratingen und der sensationellen Organisation durch Herrn Bayer vom Eisstadion, kamen wir erstmalig in den Genuss, Erfahrungen auf dem rutschigen Eis zu machen. Was für eine Aufregung, als wir bepackt mit Helm, Handschuhen und zweitem Frühstück in die riesige Halle kamen und dort eine Herde blauer Elche antrafen, die bereitwillig bei den ersten Gleiterfahrungen behilflich waren. "Es war unglaublich zu beobachten, wie schnell die Kinder Fortschritte machten und mit welcher Begeisterung sie dabei waren", berichtet Nadine Herrmann, die als Erzieherin den Ausflug begleitet hat. 

 

Es wurde geschoben und gezogen, getrippelt und gerutscht, gepurzelt und wieder aufgestanden. Verschwitzt, mit roten Wangen und einem breiten Grinsen verbrachten wir zwei Stunden vergnügt auf dem Eis und freuen uns sehr, dass die Premiere kein Einzelfall bleiben wird. Der nächste Termin, dann auch für den nächstälteren Jahrgang, ist schon gebucht!

 

Kiki unterwegs: Besuch im Akki Düsseldorf

Am 08. Februar 2022 konnten unsere Vorschulkinder mal wieder ein wenig Ausflugsluft schnuppern und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Ziel war das Akki in Düsseldorf mit der aktuellen Mitmach-Ausstellung "Luffft". Die Kinder hatten die Möglichkeit, Luft als Lebensmittel und als Lebensraum näher zu erfahren. Viele Objekte und Stationen luden dazu ein, die besonderen Qualitäten von Luft spielerisch zu erkunden. Mit Riesenventilator und Kurbel-Tornado, Druckluft-Rakete und Rohrpost, Flaschenflöte und Duftsammlung, Luftwaage, Vakuumpumpe und einigem anderen wurde vieles möglich: Wind zu erzeugen oder die eigene Kraft mit den Kräften der Luft zu messen, die Entstehung eines Wirbelsturms zu verfolgen, Windkonzerte zu veranstalten, mit Überdruck oder Unterdruck zu experimentieren - ja, das komplexe Thema Luft und die physikalischen Gegebenheiten wurden kindgerecht aufbereitet und erfahrbar gemacht. 

Deutlich wurde: Luft ist unsichtbar und braucht doch Platz. Sie ist leicht und doch kraftvoll. Sie ist alltäglich immer da und trotzdem oft nur in ihrer Wirkung zu bemerken, wenn sie gluckert, knallt, zischt, rauscht, duftet oder etwas bläht und verformt. So konnten die Kinder staunen, als sie einen Schokokuss in der Vakuumpumpe aufblähen und schrumpfen oder die Weltkugel (in Form eines Wasserballs) mit einer Windturbine in der Luft schweben lassen konnten. 
Nach langer Corona-Auszeit war der Besuch im Akki ein aufregendes Abenteuer für unsere wissbegierigen Vorschulkinder und wir bedanken uns für die nette Betreuung vor Ort.