Neues aus der Kiki


Die Smarties suchen eine/n Erzieher/in

Die Kinderkiste Ratingen ist als Elterninitiative Träger einer zweigruppigen Tagesstätte. Unser Team (sieben aufgeschlossene, motivierte Erzieher/innen) betreut in großzügigen, gemütlichen Räumlichkeiten 30 fröhliche, wissbegierige, offene Kinder. 20 Kinder im Alter von 3 -6 Jahren besuchen die Smartiesgruppe und 10 Kinder von 0,6 - 3 Jahren die Sternchengruppe. Grundlage unserer pädagogischen Arbeit ist unser teiloffenes, situationsorientiertes Konzept.

Wir suchen

ein/e Erzieher/in

für unsere Smartiesgruppe als Elternzeitvertretung

 

Wir bieten Ihnen:

  • eine Voll- oder Teilzeitstelle,
  • eine Vergütung nach TVÖD /SUE,
  • kompetente, freundliche und hilfsbereite Kollegen,
  • einen sehr guten Betreuungsschlüssel (1:6),
  • engagierte Eltern,
  • eine familiäre Atmosphäre.

Wir erwarten von Ihnen:

  • einen wertschätzenden, liebevollen Umgang,
  • Einfühlungsvermögen,
  • Fachkompetenz,
  • Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein.

Wir wünschen uns eine/n zuverlässige Mitarbeiter/in, die/der konstruktiv und kooperativ im Team und mit den Eltern zusammenzuarbeitet. 

Mehr über uns finden Sie auf unserer Homepage:  www.kinderkiste-ratingen.com
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Für telefonische Rückfragen erreichen Sie unsere Leiterin Gabi Hesse unter der Rufnummer: 02102/846773.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, wenden Sie sich mit Ihren vollständigen Bewerbungsunterlagen an:
kindertagesstaette@kinderkiste-ratingen.de

 

oder 

 

Kinderkiste Ratingen       

Frau Hesse

Papiermühlenweg 74
40882 Ratingen

 

 

 

Erster Spendenlauf der Kinderkiste

Am 11. März startete pünktlich um 11 Uhr der erste Spendenlauf in der Geschichte der Kinderkiste. Gut gelaunt und voller Motivation zappelten die kleinen und großen Läufer an der Startlinie herum und warteten voller Ungeduld auf das Startzeichen. 60 Minuten lang wurden dann im Angertal rund um die KiKi Meter gemacht. Alle 100 m konnten die Kinder einen Aufkleber oder einen Stempel für ihre Laufkarte sammeln. Neben den Eltern und Kindern waren auch Großeltern, Freunde, Kinderwagen und Hunde auf der Strecke zu sehen.
Damit die fleißigen Läufer auch stets bei Laune und bei Kräften gehalten wurden, organisierten unsere Erzieherinnen Nadine und Pia einen professionell ausgestatteten Versorgungsstand auf der Strecke. So absolvierten die offiziellen Teilnehmer mit ihren Laufkarten trotz des bewölkten und zuletzt windigen Wetters insgesamt 51.000 m Distanz und sammelten damit eine beachtliche Geldsumme, die in Zeiten von Renovierung und Modernisierung allen Kinderkisten-Bewohnern zu Gute kommt. Damit zauberten sie voller Stolz jedem ein sonniges Lächeln ins Gesicht.
Auch wenn die eigene Leistung bereits Lohn genug war, freuten sich die Kinder über eine kleine aber feine Medaille und eine Überraschungstüte. Im KiKi-Garten ließen die Familien dann das sportliche Event mit Musik und einer ordentlichen Stärkung ausklingen.
Ein großer Dank geht an alle Teilnehmer, aber natürlich in besonderem Maße auch an alle Spender, die dieses Ergebnis überhaupt erst möglich gemacht haben!

 

 

Wünsche werden wahr: Kiki erfolgreich beim Aktionstag der Wirtschaft

Alle zwei Jahre findet in Ratingen der Aktionstag der Wirtschaft statt. Im Rahmen der Projektmesse am 6.03.2018 in der Dumeklemmerhalle präsentierte auch ein Team der Kiki drei Projekte, für deren Umsetzung Unterstützung angeworben werden sollte.  Alle Projekte wurden online im Vorfeld detailliert beschrieben und vor Ort am Stand mit integrierter Candy Bar vorgestellt: Jeder Interessierte konnte sich beim Mixen seiner persönlichen "bunten Tüte" nicht nur in die eigene Kindheit zurückträumen, sondern auch ganz real sein eigenes Engagement anbieten.

Voller Erfolg: Alle drei Projekte fanden ihre Unterstützer! Mehr noch: Weitere Unternehmen versprachen zusätzliche personelle Hilfe, spezifische Dienstleistungen und Kreativität für weitere Renovierungsarbeiten. Der Aktionstag der Wirtschaft wird der Kiki damit am 8. Juni 2018 zu einem Modernisierungsschub verhelfen:

Mark Oberwinster von hausconcepte angerland kümmert sich um die Neugestaltung des Werkraumes, Sanitär- und Heizungsbaumeister Tim Klein nimmt sich der Waschraumerneuerung an - und den Gruppenraum der Sternchen renoviert ein Team der DKV MOBILITY SERVICES Group.

Geplant sind weiterhin ein Paletten-Podest für den Garten und die professionelle Fußbodenreinigung im Werkraum.

Von der Umsetzung berichten wir gerne!

 

 

Lernen in der Kiki: Erste Hilfe am Kind

Am 17.02.2018 trafen sich Eltern und Erzieher in den Räumen der Kinderkiste mit Erste-Hilfe-Coach Constantin König von den Maltesern. Das Ziel: Theorie und Praxis für den Notfall auf den aktuellen Stand zu bringen und die spezifischen Besonderheiten der Ersten Hilfe am Kind herauszuarbeiten.

Launig, doch immer mit dem nötigen Ernst, vermittelte König den wissbegierigen Teilnehmern wichtige Grundlagen, Tipps und Tricks und brachte dabei viele praxisorientierte Beispiele ein. Nicht nur für den Kita-Alltag, sondern auch für die richtige Reaktion daheim, im Urlaub oder unterwegs wurde einen Samstag lang trainiert, wie auf typische und untypische Notfälle bestmöglichst reagiert werden sollte. So nahmen alle Anwesenden eine gute Portion Selbstvertrauen mit, im Fall der Fälle richtig handern zu können.

 

 

Kiki-Kids starten beim Ratinger Neujahrslauf

Traditionell veranstaltet der ASC (Allgemeiner Sportclub Ratingen West) an jedem ersten Sonntag im neuen Jahr seinen Neujahrslauf. Am 7.01.2018 jährte sich dieses Event bereits zum 40. Mal. Rund 2.000 kleine und große Läuferinnen und Läufer bestritten den Rundkurs um den Ratinger Marktplatz. Mit dabei: Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Kiki!

Den Bambinilauf über eine Distanz von 500 Metern absolvierten unsere vier Kinder mit Spaß und Tempo. Und waren anschließend mächtig stolz auf ihre Urkunden und Medaillen.
Für den Titel der "Laufstärksten Kita", den die Einrichtung mit den meisten Teilnehmenden in Form eines Wanderpokals erhält, hat es leider nicht gereicht - aber man braucht ja auch noch Vorsätze für das nächste Jahr!

 

 

Julia Torres zu Gast: Kindertheater in der Kiki

Ob Paul Maar, Joachim Ringelnatz oder Josef Guggenmoos: Julia Torres verwandelt Gedichte in kleine Theaterstücke und begleitet sich dabei auf der Ukulele.


Im März hat sie zusammen mit ihrer Freundin Trudi Truhe die kleine Zuschauerschaft in der Kiki mit dem Programm "Ich und Du, Müllers Kuh..." verzaubert und zum aktiven Mitmachen animiert. Es wurde gezählt, mit Farben, Wochentagen und Buchstaben gereimt, von Langeweile und anderen wichtigen Gefühlen gesungen - und eine Menge entdeckt.

 

Was alles in den vielen Taschen in Julia Torres' Kleid steckte, wo die gestohlen geglaubte Girlande abgeblieben war und was man macht, wenn mal der Finger zu tief in die Nase gerutscht ist - zusammen mit den Kindern ging die Schauspielerin den Dingen spielerisch auf den Grund.

Zum Schluss gab es noch einen Ausflug in das "Wintertiere-Programm": Ein vorletztes Mal in dieser Saison wurde der "Hamster" zum Leben erweckt, um den Winter gebührend zu verabschieden.

 

Kiki-Köchin Jana rührt im „Weltkochtopf“

Frische Bio-Zutaten, ausgewogene Mahlzeiten, leckere Gerichte – in der Kiki-Küche wird täglich darauf geachtet, dass es den Kindern gut schmeckt und dabei auf den Tellern gesund zugeht. Die Qualität der Mittagsverpflegung ist uns ein besonderes Anliegen. Deshalb nehmen wir am Ernährungsprogramm „LOTT JONN – Gut Essen lernen“ des Kreisgesundheitsamtes Mettmann teil. Dazu gehören auch regelmäßige Fortbildungsangebote. Im Seminar „Der Weltkochtopf – Leckeres mit Gemüse und Co“ galt es jetzt, neue Rezepte aus verschiedenen Esskulturen auszutesten. Gemeinsam mit anderen Kindergarten-Köchinnen, erprobte unsere Köchin Jana unter anderem Kichererbsenbratlinge mit Minzjoghurt und gelbe Linsensuppe. Für ihren Kohlrabisalat wurde sie dabei von ihren Koch-Kolleginnen mit dem ersten Platz prämiert. Allen Teilnehmerinnen wurde zum Abschluss eine umfangreiche Rezeptsammlung zur Verfügung gestellt, so dass wir uns demnächst auf viele neue, leckere Gerichte aus der Kiki-Küche freuen dürfen.