Neues aus der Kiki


"Das Runde muss ins Eckige" - Ballspielangebot in der KiKi

Ein Ball hat keine Ecken und Kanten und erfreut Kinder schon, bevor sie überhaupt sprechen können.
Unter diesem Motto hat ein handballbegeisterter Vater seit dem Sommer 2018 Spiel und Spaß rund um das bunte Leder mit in die KiKi gebracht. Einmal die Woche sammelt er sein Team und lässt Jungen und Mädchen im Alter von 4 bis 6 Jahren ordentlich schwitzen. Hierbei sollen die Kinder vordergründig Spaß am Bewegen mit dem Ball erleben, doch vor allem ist dem Papa-Trainer wichtig, dass die Kinder ein ganz großes Gruppenempfinden entwickeln. Demnach ist das gegenseitige Anfeuern, das Begrüßen und Verabschieden per Handschlag und ein ordentlich lauter Schlachtruf genau so wichtig, wie die sportliche Erfahrung und der faire Umgang miteinander. Egal, ob es tatsächlich um die großen Spielsportarten wie Fußball oder Handball geht oder um kleine Staffeln, Wettspiele oder Zielwürfe - die Kinder haben großen Spaß und freuen sich jede Woche auf die volle Ball-Action im Mehrzweckraum der Kinderkiste. Dieses Angebot macht deutlich, dass Elterninitiative nicht nur außerhalb des pädagogischen Wirkungsbereiches der Kinderkiste gelebt, sondern auch genau dort - mit den Kindern - eingebracht werden kann.

Über dieses Angebot hinaus kommen viele Kinder der Kinderkiste immer montags von 16.30-18.30 Uhr in verschiedenen Altersgruppen zusammen und können ihre Bewegungsfreude in der Sporthalle (Philipstr.) weiterführen. Dort bietet die SG Ratingen ein vielseitiges Bewegungsangebot an, das auch den Kleinsten schon die Freude und die Rituale eines Mannschaftssports vermitteln möchte.

 


 

0 Kommentare

Kiki auf Platz 3. beim Ratinger Neujahrslauf

Traditionell veranstaltet der ASC (Allgemeiner Sportclub Ratingen West) an jedem ersten Sonntag im neuen Jahr seinen Neujahrslauf. Am 6.01.2019 fand das Laufevent in der Stadt bereits zum 41. Mal statt. Mit einem Teilnehmerrekord von über 2.500 kleinen und großen Läuferinnen und Läufern waren trotz schlechter Witterungsbedingungen deutlich mehr Teilnehmer am Start als in den Vorjahren.

Auch 17 Kiki-Kinder zwischen 2 und 6 Jahren hatten die Turnschuhe geschnürt und fieberten dem Startschuss entgegen. Sie traten beim Bambinilauf über eine Distanz von 500 Metern an und kamen prompt auf den dritten Platz der Laufstarken Kitas Ratingens. Dabei ging es weniger um Schnelligkeit, sondern mehr um den Spaß an dem Gemeinschaftsevent. Zur Siegerehrung mit Verleihung der Medaillen und Urkunden zog es die kleinen Läufer anschließend in die Wettkampfzentrale in der Friedrich-Ebert-Schule.


Ein Vorsatz fürs gerade begonnene neue Jahr wird vielleicht sein, 2020 komplett anzutreten, um den Wanderpokal der "Laufstärksten Kita" zu gewinnen...

 

 

Inklusion durch Begegnung – Besuch bei der REHACARE 2018

Auch in diesem Jahr besuchten die Kiki-Kinder wieder die internationale Fachmesse für Rehabilitation, Prävention, Inklusion und Pflege – kurz: REHACARE.
Zuvor hatten sie sich im Rahmen eines Projektes mit dem Thema „Mein Körper & ich“ auf den Besuch vorbereitet: "Warum sehen wir alle unterschiedlich aus?“ „Was ist, wenn ein Teil des Körpers nicht so funktioniert wie er funktionieren soll?“ Den Kindern wurde hierbei vermittelt, dass Behinderung keine Krankheit ist, und vielmehr aufgezeigt, wie sich der Alltag von Menschen mit körperlichen Einschränkungen gestaltet und welche Herausforderungen es hierbei zu meistern gilt. Diese konnten die Kinder dann hautnah anhand von Brillen und Blindenstöcken (Selbsterfahrung zum Thema Blindheit), mit Hilfe spezieller Kopfhörer (Selbsterfahrung zum Thema Taubheit) oder durch den Einsatz eines Rollstuhls (Selbsterfahrung zum Thema Körperbehinderung/Querschnittlähmung) erleben.
So gut vorbereitet, haben wir auf der REHACARE – wie auch im Vorjahr – gleich das Sportcenter angesteuert, ein beliebter Treffpunkt für Sportbegeisterte und alle, die es werden wollen. Dort hat jedes Kind eine Laufkarte bekommen, mit der pro erfolgreich absolvierter Station ein Stempel gesammelt werden konnte.
Bei der Leichtathletik durften Weitsprung, Frisbee spielen, Zielwurf und Hockey ausprobiert werden. Schwieriger wurde es beim Bogenschießen oder Tennis spielen im Rollstuhl. Wer sich traute, durfte auf einem abwechslungsreichen Parcours mit verschiedenen Hindernissen, die es zu um- oder überfahren galt, seinen „Rollstuhlführerschein“ machen. Beim Wassersport ging es richtig hoch her: Alle Kinder in oder auf einem Boot, das ordentlich ins Wackeln geriet. Der Teamgedanke zählte beim Fußball und wurde mit einer Medaille für jeden Mitspieler belohnt.
Besonders gut gefallen haben den Kindern auch die Assistenzhunde, die sich über viele Streicheleinheiten freuen durften.
Ganz im Sinne der Inklusion "Jeder ist willkommen, keiner wird ausgeschlossen" durften unsere Kiki-Kinder wirklich alles ausprobieren. Inklusion findet nur durch Begegnung statt und dass wir mit so jungen Kindern diesen Gedanken leben, wurde von den Ausstellern sehr positiv gesehen.
Ein rundum gelungener Ausflug mit nachhaltiger Wirkung!

 

 

„Aktionstag der Wirtschaft“ – Gemeinsam für die Kiki

Zusammen planen, tüfteln, streichen, sägen, hämmern –  der diesjährige „Aktionstag der Wirtschaft“ hat in der Kinderkiste einiges in Bewegung gesetzt.
Bei bester Laune, guter Musik und einem ordentlichen Mittagessen von Kiki-Köchin Jana, ging die Arbeit dennoch leicht von der Hand.

 

Auf der zugehörigen Projektmesse im Frühjahr konnten wir bereits die passenden Partner für die Umsetzung zahlreicher Umbau- und Erneuerungsmaßnahmen finden.
Am 8. Juni 2018 hieß es nun: „Butter bei die Fische!“  - Eltern, Erzieher und Mitarbeitende unserer „Partnerunternehmen“ haben zusammen die Ärmel hochgekrempelt.

 

Dank Samuel Awasum, Martin Musiol und Robert Nischan von der DKV Mobility Services Group erstrahlt unser Bewegungsraum nun in neuem Glanz: der nagelneue Boden und die hellen Wände machen Lust darauf, sich hier so richtig auszutoben. Einige Farben wurden uns vom Farbspezialisten Sonnen-Herzog zur Verfügung gestellt und wir sind begeistert von den freundlichen Gelb- und Blautönen!

 

Konzeptionsarbeit war für unseren U3-Gruppenraum gefragt. Hier ist ein Podest für unsere Kleinsten entstanden, das die frühkindliche Bewegung fördert, zum Klettern einlädt und dank einer Verbindung zum Fenster auch ein guter Ort ist, um beim morgendlichen Verabschiedungsritual  Mama und Papa auf dem Parkplatz zuzuwinken. Das Holz für dieses Unikat stammt von Franken-Holz in Ratingen und Gesellschafter Eckhardt Franken war heute persönlich vor Ort, um sich die Umsetzung anzusehen.

 

Unser Werkraum wurde in einen echten Kreativraum verwandelt. Mark Oberwinster  von hausconcepte angerland hat uns hierbei tatkräftig unterstützt.
Und wenn unsere Kinder zukünftig nach dem Werken ihre Hände reinigen, können sie dies mit Hilfe der neuen Armaturen, die uns  Sanitär- und Heizungsbaumeister Tim Klein im Waschraum angebracht hat.

 

Bürgermeister Klaus Pesch, heute auf großer Rundtour, um sich die Umsetzung der einzelnen Projekte des Aktionstags in ganz Ratingen anzuschauen, zeigte sich sichtlich angetan vom Arbeitseinsatz und den Ergebnissen in der Kiki.

 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Unterstützern, die uns und unseren Kindern durch ihr Engagement kleine und große Wünsche erfüllt und mit uns gemeinsam angepackt haben!

 

 

 

Dank PS-Sparen: Sparkasse spendet Umgestaltung des Werkraumes

Freude in der Kinderkiste: Aus dem Zweckertrag des PS-Los-Sparens der Sparkasse Hilden Ratingen Velbert wird nun die Neugestaltung des Werkraumes mit 5.000 € gesponsert. Die Kiki ist dieses Jahr erstmals einer von 37 Vereinen, deren Projekte von den fleißigen Lotterie-Sparern der Sparkasse unterstützt werden. Bei der Lotterie erwerben Sparkassen-Kunden sogenannte PS-Lose, mit denen sie selbst an einer Verlosung um bis zu 250.000 € teilnehmen, gleichzeitig aber ein Betrag von 25 Cent in einen Topf für gemeinnützige Projekte fließt.

 

 

Wünsche werden wahr: Kiki erfolgreich beim Aktionstag der Wirtschaft

Alle zwei Jahre findet in Ratingen der Aktionstag der Wirtschaft statt. Im Rahmen der Projektmesse am 6.03.2018 in der Dumeklemmerhalle präsentierte auch ein Team der Kiki drei Projekte, für deren Umsetzung Unterstützung angeworben werden sollte.  Alle Projekte wurden online im Vorfeld detailliert beschrieben und vor Ort am Stand mit integrierter Candy Bar vorgestellt: Jeder Interessierte konnte sich beim Mixen seiner persönlichen "bunten Tüte" nicht nur in die eigene Kindheit zurückträumen, sondern auch ganz real sein eigenes Engagement anbieten.

Voller Erfolg: Alle drei Projekte fanden ihre Unterstützer! Mehr noch: Weitere Unternehmen versprachen zusätzliche personelle Hilfe, spezifische Dienstleistungen und Kreativität für weitere Renovierungsarbeiten. Der Aktionstag der Wirtschaft wird der Kiki damit am 8. Juni 2018 zu einem Modernisierungsschub verhelfen:

Mark Oberwinster von hausconcepte angerland kümmert sich um die Neugestaltung eines Kreativ-Raumes, Sanitär- und Heizungsbaumeister Tim Klein nimmt sich der Waschraumerneuerung an - und den Gruppenraum der Sternchen renoviert ein Team der DKV MOBILITY SERVICES Group.

Geplant sind weiterhin ein Paletten-Podest für den Garten und die professionelle Fußbodenreinigung im Werkraum.

Von der Umsetzung berichten wir gerne!